Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Biene ist nicht gleich Biene

Die meisten Leute denken an die Honigbiene, wenn sie von Bienen hören. Jedoch tragen besonders die Wildbienen einen großen Beitrag zur Artenvielfalt bei und sind daher unersetzlich.
Doch wodurch unterscheiden sich Honigbienen von Wildbienen?

Honigbienen und Wildbienen können nicht nur durch ihr Aussehen unterschieden werden, sondern ganz einfach aufgrund ihrer Lebensweise: Honigbienen leben ausschließlich in Bienenstöcken. Wildbienen hingegen leben überwiegend als Einsiedler. Dabei stellen die verschiedenen Wildbienenarten unterschiedliche Ansprüche an ihre Nistplätze. Fast 50 % der Wildbienenarten nisten unter der Erde. Weitere Nistplätze bieten morsches Holz, Pflanzenstängel oder sogar leere Schneckenhäuser, die zu Brutkammern umfunktioniert werden.

Blütenstaub und Nektar dienen der Honigbiene als Nahrung. Dabei wird der Nektar zu Honig verarbeitet und dient als Vorrat für den Winter. Die allein lebende Wildbiene stellt dagegen keinen Honig her. Sie verbraucht den Nektar direkt.

Erfahren Sie mehr über die Bienenarten und ihre Unterscheidungsmerkmale:

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen