Die Ochsenzungen-Sandbiene

Foto des Weibchens der Ochsenzungen-Sandbiene (Andrena Nasuta).
Das Weibchen der Ochsenzungen-Sandbiene (Andrena Nasuta).

Die Ochsenzungen-Sandbiene ist eine von fast 150 Sandbienenarten in Österreich. Die meisten Sandbienen sind solitär, was bedeutet, dass jedes Weibchen ein eigenes Nest baut und seine Nachkommen mit Pollen versorgt.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

Ochsenzungen-Sandbiene – Andrena nasuta

  • Größe bis zu 17mm
  • Flugzeit: Mai bis Juni
  • Komplett schwarz mit stark vorgezogenem Kopfschild
  • Daher der lateinische Name „nasuta“ = „mit großer Nase“

Lebensweise

  • Nistet ausnahmslos in der Erde
  • Graben ihre Nester meist an vegetationslosen bis wenig bewachsenen Bodenstellen
  • Bevorzugt sandiges Substrat
  • Lebensraum sind unterschiedliche Trockenstandorte, vorwiegend Sand- und Lössgebiete, sowie Steppen
  • Ist auf Borretschgewächse spezialisiert
  • Im Gebiet Goldberg ist die Gewöhnliche Ochsenzunge ihre einzige Pollenquelle – daher kommt auch der Name

Besonderheit

Aufgrund ihres spezialisierten Blütenbesuchs und des auffälligen Aussehens sind die Ochsenzungen-Sandbienen auf dem Feld leicht zu erkennen.