Die Dünen-Steppenbiene

Foto des Weibchens der Dünen-Steppenbiene (Nomioides minutissimus).
Weibchen der Dünen-Steppenbiene (Nomioides minutissimus).

Die Dünen-Steppenbiene ist eine von zwei Steppenbienen-Arten Österreichs, und mit 4–5 mm Körpergröße die kleinste Bienenart Österreichs. Wie von ihrem Namen angedeutet, ist sie sehr sandaffin und nistet nur auf kahlen, ebenen Flächen in Sand und sandigem Lehm.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

Dünen Steppenbiene – Nomioides minutissimus

  • Größe: 4 bis 5 mm
  • Flugzeit: Juni bis August
  • Kaum behaarter, dottergelber Hinterleib mit schmalen braunen Streifen
  • Grün metallisch schillernder Rumpf und Kopf
  • Männchen sind schmäler gebaut und dunkler gefärbt

Lebensweise

  • Nistet nur auf kahlen, ebenen Flächen in Sand und sandigem Lehm
  • Jedes Weibchen legt ein eigenes Nest im Boden an und versorgt nur den eigenen Nachwuchs mit Pollen
  • Pollen wird mit einer Pollenbürste an den Hinterbeinen transportiert
  • sind nicht wählerisch bei Pollen
  • kann verschiedene Pflanzenarten für Proviantpaket der Larven nutzen
  • im Gebiet der Sandberge Drösing im idealen Lebensraum
  • kann im Sommer dicht über dem Boden oder in Blütenpflanzen beobachtet werden

Besonderheit

In Österreich ist diese Art aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und Kärnten bekannt.