Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Gehörnte Mauerbiene

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Osmia cornutis
  • Größe 12 bis 15 Millimeter
  • dichte, lange Behaarung
  • Hinterleib rostrot gefärbt
  • Unterseite des Kopfes mit weißen Haaren
  • lange, dünne Fühler
  • Wildbiene

Lebensraum & Lebensweise

  • braucht ein mildes Frühjahr für die Entwicklung
  • kommt häufig in Siedlungsbereichen vor
  • nistet in sonnenexponierten Löß- und Lehmwänden
  • gerne an Flussufern
  • in Siedlungen auch in Hauswänden
  • Flugzeit Mitte März bis Anfang Mai
  • überwintert als erwachsenes Tier in einem Kokon
  • nutzt als Pollenquelle gerne Obstbäume, aber auch krautige Pflanzen wie Lerchensporn, Hahnenfuß und Klee

Vorkommen: in Niederösterreich noch weit verbreitet

Besonderheit

  • als eher anspruchslose Art nimmt diese Wildbiene gerne Nisthilfen in Gärten an

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen