Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Rostrote Mauerbiene

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Osmia bicornis
  • Größe 8 bis 14 Millimeter
  • dicht behaart
  • rötlich-braune Färbung
  • erinnert an eine schlanke Hummel
  • Insekt des Jahres 2019
  • Wildbiene

Lebensraum & Lebensweise

  • schon ab Ende März zu beobachten
  • sticht nur in Ausnahmefällen
  • Eiablage im Frühjahr in Nisthöhlen
  • Entwicklung zur erwachsenen Biene bis August
  • Männchen locken die Weibchen bei der Balz mit chemischen Botenstoffen an
  • ernährt sich vom Pollen und Nektar zahlreicher Wild- und Kulturpflanzen
  • bewohnt Hohlräume in Trockenmauern, Löß- und Lehmwänden
  • auch in Totholz und lockerem Gestein
  • oft in der Nähe von menschlichen Behausungen

Vorkommen: in Niederösterreich noch weit verbreitet

Besonderheit

  • große Bedeutung für die Bestäubung von Wildpflanzen, aber auch für die Landwirtschaft und den Gartenbau

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen